Große Polen Rundreise

0
Preis
ab€ 1.398
Preis
ab€ 1.398
12. September 2021
Zimmer auswählen
  • Doppelzimmerin guten 3* und 4* Hotels
  • Einzelzimmerin guten 3* und 4* Hotels
* Please select all required fields to proceed to the next step.

Jetzt buchen

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

2478
10 Tage
12. - 21.09.2021

Große Polen Rundreise

10 Tage Rundreise durch Polen mit Glogau – Posen – Danzig – Zoppot – Marienburg – Masuren – Heilige Linde – Zondern – Spirdingsee – Johannisburger Heide – Warschau – Krakau – Groß Salze – Oberschlesien – Breslau

Diese Rundreise durch Polen führt Sie auf den Spuren der Geschichte durch das ehemalige Ostpreußen, zu berühmten Naturlandschaften wie Masuren oder an die wunderschöne Ostsee-Küste sowie in die prächtigen Städte Posen, Danzig, Warschau, Krakau und Breslau.

Reise: Große Polen Rundreise
Dauer: 10 Tage
Preis:
Termin:
  • Reise im Beate & Werner Reisebus
  • Erfahrener Buschauffeur Engelbert Beck
  • Sehr kompetenter  einheimischer Reiseleiter Josef in Polen  
  • 9x Übernachtung/Frühstück in  guten 3* und 4* Hotels  
  • 9x Abendessen mit 3-Gang-Menü
  • Die meisten Hotels sind sehr zentral – optimal zum Flanieren
  • Eintritt in die mittelalterliche Festung Marienburg
  • Besichtigung Heimatmuseum Zondern mit Kaffee und Kuchen
  • Orgelkonzert in der Kirche Heilige Linde
  •   Schifffahrt auf dem großen masurischen See  
  • Besichtigung und Eintritt für die Orthodoxe-Kirche in Eckertsdorf
  • Eintritt und Führung im Salzbergwerk in Groß Salze
  • Innenbesichtigung Marienburg
  • Besichtigung und Eintritt für den Dom in Breslau und Krakau
  •   Alle Stadtbesichtigungen  
  • Reiseliteratur (z.B. Marco Polo, Dumont, Baedeker)
Reiseverlauf

1.Tag (So)Vorarlberg - Schlesien Glogau

Die Fahrt geht über die deutsch-polnische Grenze in Goerlitz in Richtung Posen. Unser Ziel ist alte schlesische Stadt Glogow / Glogau . Der Belagerung von Glogau durch die Rote Armee fiel die Altstadt zum Opfer. Über 90 Prozent der Bebauung lag in Trümmern. Nach dem Wiederaufbau präsentiert sich die Altstadt sehr interessant .

2.Tag Glogau - Posen - Danzig

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Posen. Posen ist die grösste Messestadt Polens und die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Großpolen. Hier machen Sie eine 1-stündige Stadtrundgang durch die Altstadt. Sehenswert ist die Altstadt mit dem Alten Rathaus und dem Alten Mark . Eines der markanten neueren Bauwerke ist das ehemalige kaiserliche Residenzschloss.
Die Mittagspause ist in der Altstadt, danach geht es weiter nach Danzig / Gdynia.

3.Tag Danzig - Zoppot

Das polnische Ostseebad Sopot/Zoppot mit seinem Kurgarten lockt mit wunderschönem, kilometerlangen Sandstrand.
Das bekannte Wahrzeichen von Sopot ist die Seebrücke, ein 511,5 Meter langer Holzsteg in die Danziger Bucht. Bei einer Stadtführung lernen Sie dann die 1000 Jahre alte Hansestadt Danzig kennen. Die Meerhauptstadt Polens liegt an der südlichen Ostseeküste in der Danziger Bucht und versteht sich als ein großes Zentrum für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Besonders die Altstadt mit dem Langen Markt, dem Artushof, dem Neptunbrunnen und der Marienkirche wird Sie mit Ihrem Flair verzaubern. Spazieren Sie wie einst seine Majestäten entlang des berühmten Königwegs.

4.Tag Danzig - Marienburg- Masuren

Ihr nächstes Ziel ist Marienburg. Die alte Hauptstadt der Kreuzritter hat die größte gotische Festungsanlage Europas. Die Museumsburg ist auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes eingetragen und beeindruckt durch diesen grandiosen Backsteinbau. Nach der Mittagspause fahren wir weiter durch die Weichselniederung zum Oberlandkanal. Lassen Sie sich die Wasserstrasse, wo die Schiffe über Land gezogen werden, erklären. Das ist eine einzige Anlage dieser Art auf der Welt.
Am Abend erreichen wir Masuren, wo wir im Hotel direkt am Taltensee wohnen.

5.Tag Masuren

Am Vormittag besichtigen Sie die Wallfahrtskirche Heilige Linde, wo Sie an einem außergewöhnlichen Orgelkonzert teilnehmen. Weiter führt die Reise vorbei an der malerische Stadt Rastenburg (Ketrzyn) bis nach Zondern. Frau Dickti erzählt lebhaft vom Leben und Schicksal der Ostpreussen. Die Sammlunginteressanter Gegenstände errinnert an alte Zeiten. Als „masurisches Venedig“ wird Nikolaiken gerne bezeichnet. Flussläufe und Brücken prägen in der Tat den Charakter des Ortes. Genießen Sie eine wunderbare Schifffahrt auf dem größten polnischen See Sniardwy – Spirdingsee .

6.Tag Masuren - Johannisburgerheide - Warschau

Heute vormittags geniessen Sie weiter die Landschaft von Masuren. In der Johannisburgerheide machen wir Pause am schönsten Fluss Masurens, Krutinna und am Dus-See. Hier, in Wojnowo / Ekrtsdorf, haben sich zu preussischen Zeiten Altgläubige, eine religioese Minderheit aus Russland, angesiedelt. Wir besichtigen eine Ortodoxenkirche mit wertvoller Ikonensammlung .
Wir verlassen die Landschaft von Masuren und am Nachmittag erreichen wir die Hauptstadt Polens – Warschau . Bei einer Stadtbesichtigung bekommen Sie schon die ersten Eindrücke von der Metropole Warschau. Die Altstadt wurde im Krieg fast völlig zerstört und dann liebevoll wiederaufgebaut. Als wichtigste Sehenswürdigkeiten gelten das Königsschloss mit dem Schlossplatz und der Sigismundsäule.

7.Tag Warschau - Krakau

Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie das moderne Zentrum, den Kulturpalast, das juedische Ghetto. Wir machen auch einen Spaziergang im Königspark Lazienki . Dann geht es weiter nach Krakau, unterwegs machen wir Mittagspause. Am Abend ererichen wir das Hotel in Krakau.

8.Tag Krakau

Krakau, die Stadt der Könige lädt ein. In der lebensfrohen Stadt, voller Studenten ist für Abwechslung und Vielseitigkeit gesorgt. Ihre Reiseleitung zeigt Ihnen die faszinierende Altstadt mit einem der schönsten Marktplätze Europas. Hier reihen sich die mittelalterlichen Bürgerhäuser und Adelspaläste sowie die gotische Marienkirche aneinander.
In den berühmten Tuchhallen blüht auch heute noch so wie vor Jahrhunderten der Handel. Im Stadtteil Kazimierz in einer Synagoge machen wir uns mit der Geschichte der polnischen Juden bekannt . Das Mittagessen ist in der Altstadt . Der Nachmittag und der Abend sind frei. Sie haben die Möglichkeit zum Chopin-Konzert oder zum Klezmerabend im juedischen Stadtteil Kazimierz .

9.TagKrakau - Oberschlesien - Breslau

Nach dem Frühstück fahren wir nach Wieliczka bei Krakau .
Unter der Kleinstadt Wieliczka, liegt das Salzbergwerk. Es ist eine phantastische Kunstwelt ganz aus Salz, die von Bergleuten in jahrhundertelanger Arbeit geschaffen wurde. Künstliche Seen und bizarr geformte Höhlen, sowie lebensgroße Figuren sind in diesem „Atlantis aus Salz“ zu sehen.
Es geht weiter durch die Krakauer – Tschenstochauer Jura und Oberschlesien, dann erreichen wir nachmittags die Hauptstadt von Niederschlesien – Breslau . Das kulturelle Leben in der wunderschönen Altstadt Breslau mit spannender Geschichte, sowie einer Universität sorgen für eine unverwechselbare Atmosphäre. Das gotische Rathaus ist das bedeutendste Kulturdenkmal der Stadt. Einen starken Kontrast zu dem belebten Markt bildet die Dominsel, mit ihrem Dom. Und achten Sie auf die kleinen gusseisernen Zwerge, die mittlerweile über 100 Stellen zu finden sind.

10.Tag (Di)Breslau - Vorarlberg

Von der Stadt Breslau aus geht es heute Richtung Heimat. Ihr Beate & Werner Bus bringt Sie sicher und um unzählige wunderbare Eindrücke reicher zurück ins Ländle.

Reisepreis

Pro Person im Doppelzimmer € 1398,00
Einzelzimmerzuschlag € 227,00
Stornoschutz obligatorisch € 58,00

Termin

12.09. – 21.09.2021

Gallerie
Ähnliche Angebote