Spanischer Jakobsweg Camino del Norte

0
Der Weg ist das Ziel
From€ 1.659
Der Weg ist das Ziel
From€ 1.659
25. September 2018

Jetzt buchen

Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

371
10 Tage
23.09. - 02.10.18

Spanischer Jakobsweg Camino del Norte

10 Tage Busreise nach Bilbao - Hondarribia – Lezo - Zumaia - Deba - Pobena - Castro Urdiales - Calle O’Donnell – Santona - Güemes – Somo - Sarria - Santiago de Compostela - Santiago de Compostela – Finisterra - Costa da Morte

Santiago ist die Freude von Menschen aus der ganzen Welt geworden. Deswegen kehren jene, die mit Traurigkeit kommen, fröhlich zurück. – Codex Callixtinus L.I. XVIII

Reise: Spanischer Jakobsweg Camino del Norte
Dauer: 10 Tage
Preis:
Termin:
  • Reise im Beate & Werner Reisebus
  • Erfahrener Buschauffeur
  • Landestypische Mittelklassehotels
  • 1x Hinflug nach Bilbao  inkl. 1 Gepäckstück bis 20kg
  • 1x Rückflug von Santiago  inkl. 1 Gepäckstück bis 20kg
  • 9x Nächtigung mit Frühstücksbuffet
  • 9x Abendessen
  • Reiseliteratur
  • Autorisierte Pilgerpässe
  • Echte Jakobsmuschel (das wichtigste Erkennungszeichen für Pilger)
Reiseverlauf

1.Tag (So)Vorarlberg - Bilbao

Das Abenteuer „Jakobsweg – Küstenweg – Camino del Norte“ kann beginnen! Sie werden von Ihrem Beate & Werner Bus zum Flughafen gebracht. Ihr Direktflug führt Sie nach Bilbao in Spanien. Dort werden Sie von Ihrem Reiseleiter, Buschauffeur und dem B&W Reisebus bereits erwartet.

2.Tag (Mo)Hondarribia - Lezo

Der Küstenweg bietet gleich zu Beginn mit dem Fischerstädtchen Hondarribia ein echtes Juwel. Die historische und komplett erhaltene Altstadt mit den blumengeschmückten, bunten Herrenhäusern ist besonders bei schönem Wetter ein echtes Highlight. Auf Ihrer ersten Wanderetappe erwartet Sie zunächst ein steiler Anstieg auf den Berg Jaizkibel. Sie werden dann mit einer wunderschönen Aussicht auf die Küste entschädigt. San Sebastian liegt an der Bucht La Concha (deutsch: Die Muschel), deren Name von ihrer auffälligen Form herrührt. Die Möglichkeit, den steilen Aufstieg zu umgehen besteht auch: Es gibt einen Weg an der Seite entlang, der leicht begehbar ist. Wanderstrecke ca. 17 km | Höhenmeter 460 m.

3.Tag (Di)Zumaia - Deba

Von Zumaia wandern Sie heute nach Deba. Über dem Zentrum thront die wuchtige Kirche San Pedro auf einen kleinen Hügel am linken Ufer des Flusses Urola. Genießen Sie Ihren Weg, immer mit Blick auf das Meer. Die festungsartige Pfarrkirche wurde nach der Gründung von Zumaia im Jahre 1347 im gotischen Stil errichtet. An der Mündung des Flusses Deba, im westlichsten Teil von Gipuzkoa, liegt die Stadt Deba, die mit ihrer landschaftlichen Schönheit, dem reichen Erbe, der jahrhundertealten Kultur und der exquisiten Gastronomie punktet. Wanderstrecke ca. 14 km | Höhenmeter: 450 m.

4.Tag (Mi)Pobena - Castro Urdiales

Ziemlich viele Treppen geht es nun hinauf zur Kirche und in einen gusseisern umzäunten Park mit wirklich beeindruckenden großen Bäumen und einigen Skulpturen. Nach dem Anstieg gehen Sie über Felder und Wiesen, so wandern Sie parallel zur Küste. Ein Auszug aus dem Tagebuch Ihres Reiseleiters Jonas: „Die Strecke ist schön. Durch Felder, Weinberge, kleine Ortschaften und mit hohen Bergen am fernen Horizont laufen wir parallel zur Küste. Die Luft ist so rein und der Himmel wird immer schöner. Azurblau. Immer wieder hebe ich den Blick und verliere mich in dieser unglaublich schönen Farbe.“ Wir hoffen auch auf Ihr Wetterglück! Wanderstrecke ca. 13 km | Höhenmeter: 370.

5.Tag (Do)Calle O’Donnell - Santona

Von Laredo aus fahren Sie heute ein kurzes Stück mit der Fähre zum Ausgangspunkt nach Calle O’Donnell. Hier starten Sie und wandern über Santona nach Noja. Nächtigung im jahrhundertealten Städtchen Santillana del Mar, einem besonders schönen Ort. Es kommt einem vor, als wäre hier die Zeit stehen geblieben. Als Besonderheit sind hier die ältesten und besterhaltenen Höhlenmalereien zu finden. Besondere Kunsthandwerkerläden locken Besucher an, der Markt lädt zum Bummeln ein. Wanderstrecke ca. 10 km | Höhenmeter: 60.

6.Tag (Fr)Güemes - Somo

Güemes ist bekannt für seine sogenannte „Kultherberge“, diese muss man gesehen haben. Von dort wandert der Pilger der Steilküste entlang, um dann einer alten Pilgertradition folgend, ein kleines Stück mit der Personenfähre nach Santander, der Hauptstadt Kantabriens überzusetzen. Wanderstrecke ca. 14 km | Höhenmeter: 120 Anschließende Weiterreise mit dem Bus ins Landesinnere nach Sarria.

7.Tag (Sa)Sarria - Santiago de Compostela

Von Sarria erreichen Sie mit Ihrem Beate & Werner Bus Arzua. Von hier aus wandern Sie auf Santiago zu. Es geht vorbei am Monte Gozo, dem Berg der Freude, zum Ihrem Ziel Santiago de Compostela. Fühlen Sie die besondere Atmosphäre vor der Kathedrale. Wanderstrecke ca. 11 km. Nächtigung in Santiago de Compostela.

8.Tag (So)Santiago de Compostela - Finisterra

Am Vormittag haben Sie die Gelegenheit, Stadt und Kathedrale zu besichtigen und um 12.00 Uhr die Pilgermesse zu besuchen – stimmungsvoller Abschluss Ihrer Pilgerreise. Nachmittags fahren Sie zum „Ende der Welt“, nach Finisterra. Freuen Sie sich auf ein besonders romantisch gelegenes Hotel an der Atlantikküste! 2x Nächtigung in Finisterra.

9.Tag (Mo)Finisterra - Costa da Morte

Heute erwartet Sie eine Wanderung an der wildromantischen Atlantikküste. Der Pilgerweg führt auf einem schönen Fußweg entlang der Küste zum Marienheiligtum „Virgen de la Barca“. Das Städtchen Muxia wird erkundet. Die Kirche ist ein wichtiger Wallfahrtsort in Galicien und ein weiteres Ziel vieler Pilger, nachdem sie Santiago de Compostela erreicht haben. Wanderstrecke ca. 10 km.

10.Tag (Di)Finisterra - Rückflug

Am frühen Morgen bringt Sie Ihr Beate & Werner Bus zum Flughafen in Santiago de Compostela. Anschließend Rückflug. Mit vielen schönen Erlebnissen und besonderen Momenten, die Sie während der Reise erleben konnten, kehren Sie in die Heimat zurück.

Reisepreis

Im Doppelzimmer € 1659,-
Einzelzimmeraufpreis € 348,-
Reise-Komplettschutz € 125,-

Extra: Flughafentransfer pro Strecke € 38,-

Termin

So 23. September – Di 2. Oktober 2018

Gallerie
Ähnliche Angebote