Ihr Reisetelefon: +43 (0)5513 30006

Reise-Suche

Tomorrowland 2018

Weekend 1: 19. - 23. Juli 2018
Weekend 2: 26. - 30. Juli 2018 

Sie finden uns auch auf Facebook

Bretagne - Normandie | 19. – 26.8 - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
19.08.2018 - 26.08.2018
Preis:
p.P. 1098,00 € pro Person

Wildromantische Reise durch Frankreichs schönste Landschaften

Zwei traumhafte Landschaften, die Sie schon bald lieben werden: Die Bretagne und die Normandie. Felsküsten und Heideflächen, verwitterte Kirchen und Kalvarienberge sind der Reiz der Bretagne. Romanische Dome, die tausendjährige Abtei Mont-Saint-Michel und die grüne wildromantische Landschaft zeichnen die Bretagne und die Normandie aus.
 

1.Tag (So) Anreise - Orléans
Herzlich willkommen! Ihre Reise führt Sie von Vorarlberg über Zürich nach Orléans. 1x Nächtigung.

2.Tag (Mo) Vitré - Romantik pur!
Die an den Toren zur Bretagne liegende Stadt Vitré mit ihrem mittelalterlichen Schloss, bezaubert mit dem Charme der alten Straßen und den so schön renovierten Fachwerkhäusern. Weiter geht die Reise nach Vannes. 2x Nächtigung in Vannes.

3.Tag (Di) Vannes - Carnac - Locmariaquer
Vannes präsentiert sich als sehenswerte mittelalterliche Stadt, von einer beachtlichen Stadtmauer umgeben. Einen Abstecher in die „Steinzeit“ machen Sie bei den Menhiren von Carnac. Hier finden sich gigantische Steinreihen, die ca. 3000 v. Chr. von einem vergessenen Volk zu unbekanntem Zweck aufgestellt wurden. Märchenhaft und außergewöhnlich ist die Halbinsel Quiberon. Weiter geht es nach Locmariaquer. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Museum zu besuchen. Ein weiterer Höhepunkt des Tages: die Schifffahrt durch den Golf von Morbihan von Locmariaquer nach Vannes. Das Meer ist überall, die Luft ist rein, zerklüftete Küste mit steilen Klippen und zahlreichen Buchten.

4.Tag (Mi) Quimper - Locronan - St. Thégonnec
Erste Haltestelle: Quimper. Die Porzellan-Manufaktur Quimper, welche hier schon seit vier Jahrhunderten in alter Tradition vollzogen wird, machte die Stadt berühmt. Als Besonderheit gilt der Baubeginn der Kathedrale Saint Corentin im Jahre 1240, deren Türme beherrschend und von weitem sichtbar über die Stadt ragen. Es folgt ein Besuch in Locronan, einer alten kleinen bretonischen Stadt mit sehr vielen Häusern, die typisch für die Niederbretagne sind. Um den gepflasterten Dorfplatz herum findet man alte Granit-Steinhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Anschließend besuchen Sie Saint-Thégonnec, eine berühmte Ortschaft der Kalvarienberge, die gleichzeitig ein Wahrzeichen der Bretagne ist. Während der bretonischen Renaissance entstanden hier eigens geschaffene umfriedete Pfarrbezirke. Sie erzählen in beeindruckender Weise aus dem Leben und der Passion Christi, ergänzt durch vielfältigste Szenen und Geschichten. 2x Nächtigung in Morlaix.

5.Tag (Do) Halbinsel Crozon
Der Wald von Huelgoat oder das bretonische Fontaineblau ist die Wiege zahlreicher Legenden. Es ist eine Ansammlung von kuriosen und zugleich wunderschönen Gesteinsblöcken. Über die schönste Brücke der Bretagne, Pont Térénez geht die Reise weiter zur Halbinsel Crozon. Die „Pointe des Espagnols“ bildet den nördlichsten Punkt der Halbinsel Crozon. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf Brest, das ca. 2 Kilometer entfernt ist.

6.Tag (Fr) Cap Fréhel - Mont St. Michel
Über Morlaix kommend erkennt man bereits in der Ferne das weit ins Meer hinausragende Cap Fréhel, welches eines der eindrucksvollsten und meistbesuchten Naturdenkmäler der Bretagne ist. Über 70 m ragt das Cap steil aus dem Meer. Weiter geht Ihre Reise nach St. Malo. Wie ein steinernes Schiff reckt St. Malo in der Rance-Mündung stolz seine Festungsmauern ins Meer. Die aus den Befestigungen emporragenden Fassaden und Türme verleihen der Stadt ihre einzigartige Silhouette. Am Nachmittag besuchen Sie das berühmte Mont St. Michel. Die pyramidenförmig angelegte, hoch in den Himmel ragende Abtei liegt auf einer felsigen Insel, etwa einen Kilometer vor der Küste im Wattenmeer des Ärmelkanals. Bei Flut ringsum vom Meer umspült, bietet dieser „Glaubensberg“ auch bei Ebbe einen beeindruckenden Anblick. Heute Weltkulturerbe der UNESCO. 1x Nächtigung in der Umgebung von Mont St. Michel.

7.Tag (Sa) Colleville-sur-Mer - Rouen - Reims
Heute bringt Sie Ihr Beate & Werner Bus nach Colleville-sur-Mer, wo die Alliierten in Frankreich landeten. Wir besuchen „Omaha-Beach“, wo die Amerikaner am 6. Juni 1944, dem D-Day, unter hohen Verlusten an Land gingen. Es folgt eine Reise durch die wunderbare Landschaft der Normandie. Vorbei an Obstplantagen durch das Calvados-Gebiet erreichen Sie Rouen. Mit den prachtvollen Fachwerkbauten, den engen Pflasterstraßen und der gotischen Kathedrale gleicht Rouen eher einer Freilichtbühne als einer Metropole. Weiterreise nach Reims. 1x Nächtigung in Reims.

8.Tag (So) Reims - Heimreise
Die Geschichte von Reims lässt sich bis in die Zeit Julius Cäsars zurückverfolgen. Die Kathedrale Notre-Dame, wohl das bekannteste Bauwerk der Stadt, stammt aus dem 13. Jahrhundert. Neben dem geschichtlichen Erbe spielt auch der Champagner eine wichtige Rolle, da Reims eine der zwei wichtigsten Zentren der Champagnerherstellung ist. Anschließende Heimreise nach Vorarlberg.

FÜR SIE INKLUSIVE:

  • Reise im Beate & Werner Reisebus
  • Erfahrener Buschauffeur
  • Reiseleitung Stephan Leitner
  • Landestypische Mittelklassehotels
  • 7x Nächtigung mit Frühstücksbuffet
  • 7x Abendessen
  • Bootsfahrt von Locmariaquer nach Vannes
  • Führung Mont St. Michel (Audioführung)
  • alle Ausflüge
  • Besichtigungen ohne Eintritte
  • Reiseliteratur

Mittelklassehotel

  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    1098,00 €

zubuchbare Leistungen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmeraufpreis
    294,00 €
  • Stornoschutz obligatorisch (48)
    48,00 €
  • € 10,- Reisegutschein für Ihre Onlinebuchung, einlösbar bei Ihrer nächsten Reise
    0,00 €